„Beste Folkrockband“ – Deutscher Rock & Pop-Preis für Fuchsteufelswild!

Am vergangenen Sonntag wurde in Siegen der 35. Deutsche Rock & Pop Preis verliehen – mit dabei die Regensburger von Fuchsteufelswild, nominiert als „Beste Folkrockband“. Gegen 23 Uhr war es dann soweit – stolz durften die „Füchse“ den verdienten Preis entgegennehmen und sich über den 1. Platz freuen!

Der renommierte Deutsche Rock & Pop Preis wird jährlich vom Deutschen Rock & Pop Musikerverband e.V. in verschiedenen Kategorien verliehen und stellt die bedeutendste Auszeichnung der Branche dar.

Nach großen Erfolgen wie ihrem diesjährigen Auftritt in Wacken krönten die FolkRocker von Fuchsteufelswild das dritte Jahr ihrer Bandgeschichte, indem sie hier mit ihrer Nominierung erstmals den Hut in den Ring warfen – und gleich mit dem verdienten Sieg belohnt wurden! Fuchsteufelswild sorgt durch eine enorme Bandbreite an Instrumenten für einen vollen, klaren und abwechslungsreichen Sound. Die selbstkomponierten Songs sind clever arrangiert und sprechen das Publikum mit sanften, emotionsgeladenen Folkballaden ebenso an wie mit packenden Rocksongs. Nicht zuletzt Sonderprojekte wie die Akustikshow in der Tropfsteinhöhle Schulerloch diesen Sommer zeigen das große Potential der jungen Band.

“Un Milagro” – Joyosa veröffentlichen erstes Album!

Un Milagro – ein Wunder

„Das Wunder Andalusiens“ – dieses Album setzt ihm ein musikalisches Denkmal: Christliche, maurische und jüdische Lieder und Melodien aus der Glanzzeit von Al-Andalus werden vom Ensemble Joyosa zu neuem Leben erweckt. Voll Begeisterung für die kulturelle Vielfalt des musikalischen Crossover in Andalusien interpretieren und rekonstruieren Joyosa auf Un Milagro Stücke aus etwa sechs Jahrhunderten auf einer überwältigenden Vielzahl von traditionellen Instrumenten.Das Ergebnis zeichnet sich durch die notwendige Mischung aus Behutsamkeit und Wagemut aus: JOYOSA bietet ein musikhistorisches Programm auf höchstem Niveau und doch ein Programm voll Feuer, Leben und Leidenschaft!

Mit ihren Arrangements der Lieder aus den Cantigas de Santa Maria und dem Llibre Vermell, den orientalischen Klängen, sephardischen Romanzen und Eigenkompositionen im arabo-andalusischen Stil sind JOYOSA mal mitreißend mit pulsierenden Rhythmen, mal meditativ mit leisen Tönen, immer ihrem Anspruch treu, dass „Musik von Herzen kommen muss, um zu Herzen zu gehen“.

Erhältlich ist das Album unter anderem hier, die Single-Auskopplungen des Traditionals  “Morena me llaman” und der Eigenkomposition “Ziryab” bieten eine Möglichkeit, in das Album hineinzuschnuppern…

“Der Fluch des Drachen” live – Premiere in 14 Tagen!

Der “Fluch des Drachen“, das neueste gemeinsame Werk von Bestseller-Autor Markus Heitz und den Ikonen der Mittelaltermusik Corvus Corax, wird jetzt auch live auf Tour zu erleben sein! Am 07. Dezember wird die Liveaufführung im Theater am Aegi in Hannover ihre Premiere feiern.

Das Publikum erwartet eine grandiose Livebesetzung: Nicht nur wird Marcus Gorstein (“Jesus Christ Superstar”, “ABBA Fever”)  die Hauptrolle spielen, sondern auch Corvus Corax, Ji-In Cho (“Become One”, “Krypteria”, “And then she came”) und Maxi Kerber (“Die Betties”) auf der Bühne stehen, sondern auch Schauspieler und Sprecher Johannes Steck (“Die Zwerge”, “Sturz der Titanen”) wie schon auf dem Album mit von der Partie sein. Die Regie der Liveaufführungen übernimmt Felix Powroslo.

Das Stück verzaubert sein Publikum, nimmt es mit auf die Abenteuer des Schmieds Adamas zwischen Liebe und Verrat, Kampf und Intrigen, Macht und Magie – eine Reise, auf der er sich schließlich dem Fluch des Drachen stellen muss… mitreißende Musik und bewegende Bilder erschaffen ein fulminantes Schauspiel für Jung und Alt!

Das Musical als populäre Musiktheater-Form, die Musik, Schauspiel und Gesang verbindet, und Fantasy als Genre der Phantastik, dessen Wurzeln sich in der Mythologie und den Sagen finden – “Der Fluch des Drachen” bietet beides – Willkommen in der Welt des Fantasticals!

Weitere Tourtermine:

08.12.2017 Erfurt, Alte Oper
09.12.2017 Dresden, Alter Schlachthof
29.12.2017 Augsburg, Kongress am Park
22.02.2018 Würzburg, Posthalle
23.02.2018 Neunkirchen, Neue Gebläsehalle
24.02.2018 Düsseldorf, Capitol Theater
01.03.2018 Flensburg, Deutsches Haus
02.03.2018 Soest, Stadthalle Soest
03.03.2018 Filderstadt, Filharmonie
18.03.2018 Stade, Stadeum
29.03.2018 Leipzig, Haus Leipzig