Lektorat

Für Hörbuchaufnahmen werden meist gekürzte Textversionen verwendet. Selbst ungekürzte Textfassungen müssen aber häufig an die speziellen Bedürfnisse des Einsprechens angepasst werden:

Auch, wenn Sie in Ihrem Werk die gefürchteten „Schachtelsätze“ schon vermieden haben: Was für das Auge funktioniert, ist für das Ohr oftmals zu lang. Das gilt ebenfalls für Satzmelodien – auch hier hat ein anderes Medium andere Bedürfnisse. Vor allem Dialoge und wörtliche Rede, Homonyme, Kapitelüberschriften sowie Einschübe wie etwa Briefe, Widmungen und Zitate können Fallstricke sein – wir entdecken sie für Sie.

Wir adaptieren Ihren Text (Belletristik ebenso wie wissenschaftliche Publikationen und andere Sachtexte) in diesem Sinne – aber behutsam: Ihr Text hat Ihren ganz eigenen Stil, und diese Tonart soll erhalten bleiben!