Schlagwort: Corvus Corax

Irdorath mit Corvus Corax in der Passionskirche

Es ist schon eine Tradition sowohl für die deutsche Mittelalterszene als auch für Berlin geworden: Kurz vor Weihnachten spielen die “Könige der Spielleute” von Corvus Corax zwei Konzerte in der altehrwürdigen Passionskirche. Dieses Jahr luden sich die Raben einen Support von weit her ein: Extra angereist aus Weißrussland, spielten Irdorath kräftig mit auf. Ein besonderes Weihnachtsgeschenk für die fans, das ankam: Zwei wunderbare Abende voller Musik, Lachen und dem Zauber vergangener Zeiten… einen Einblick in die gemeinsame künstlerische Performance bietet die Aufnahme von Venus Vina Musica:

“Hugin & Munin” – die Single zum neuen Album von Corvus Corax ist da!

Jeden Morgen ließ der Göttervater Odin seine beiden Raben Hugin (der Gedanke) und Munin (die Erinnerung) über die Welt fliegen und sich berichten, was sie in der Weite erspäht hatten. Düstere Kunde war es meist, von Kriegen und Mord, von Missetaten und Leid, vom langsamen Welken der Welt bis hin zum Vergehen der Götter, die ihm die beiden Raben mit den sprechenden Namen zu berichten hatten. Und doch verbirgt sich im nahenden Niedergang auch immer der Beginn neuer Blüte…

Corvus Corax steigen in der Single zum neuen Album Skål (Release 27. Juli) erneut hinab in die nordische Sagen- und Götterwelt, um in altnordischer Sprache den beiden göttlichen Helfern ein Denkmal zu setzen. Stark und mächtig dröhnen die Dudelsäcke und schlagen die Trommeln in diesem Lied wie aus uralter Zeit, getragen von Melancholie um das Vergangene und doch mit kräftigen Flügelschlägen der Zukunft entgegenstrebend. Nicht nur die Geschichte von Hugin und Munin stammt aus Island, mit der Opernsängerin Arndis Halla (u.a. Apassionata) haben sich Corvus Corax die Stimme des Eiswinds aus dem hohen Norden für den Gesang dazugeholt. Mit „Gedanke“ und „Erinnerung“ haben sich die „Raben“, die Könige der Spielleute, nicht zufällig zwei Raben zum Vorbild genommen: Auf musikalischen Schwingen geht es auf eine mystische Reise, ziehen Corvus Corax mit „Hugin & Munin“ ihr Publikum hinein in das kommende Album, das zu den Wurzeln zurückkehrt – den Wurzeln der Musik, den Wurzeln der Seele im Mythos, ja den Wurzeln des Denkens und Erinnerns selbst.

“Der Fluch des Drachen” – Release in Kaltenberg!

Der Flug des Drachen Almbumcover

Wenn Raben und Drachen gemeinsam ein Ei legen, dann muss Magie im Spiel sein – heute wird das verzauberte Küken schlüpfen: Corvus Corax stellt sein neuestes Projekt, das Fantastical “Der Fluch des Drachen“, offiziell vor! Auf der Rabenbühne der Kaltenberger Ritterspiele wird heute der Release des “Fantasticals” gefeiert, von und mit Corvus Corax, geschrieben von Markus Heitz, gesprochen von Johannes Steck und mit einer Reihe illustrer Gaststars und -musiker. Mittelaltermusik, Fantasy, Hörbuch und Musical in einem, dazu die Liveshow auf Tour – mit “Der Fluch des Drachen” werden neue Wege beschritten und doch auch die Tradition gewahrt. Seit langen Jahren sind die “Raben” unverzichtbare Stammgäste der Kaltenberger Ritterspiele, und so ist es ihnen eine Herzensangelegenheit, ihr neues Großprojekt auch in ihrer “zweiten Heimat” vorzustellen. Man darf gespannt sein, was der Abend bringt… einen Ein- und Überblick auf das Projekt liefert dieses Video: