Schlagwort: gothic

Liliath starten Crowdfunding für „Seeker, Seeker“

Liliath – Gothic und Steampunk, Soul und Hyperjazz, Filmmusik und Avantgarde-Pop: Eine Reise durch den Zirkus der Seele mit einem deutlich Hauch von Alice in Wonderland erwartet den, der sich in die musikalischen Klangwelten der einzigartigen Alternative-Band aus München begibt. Mit „Seeker, Seeker“ steht Liliaths Debüt-Album in den Startlöchern – und die Band ruft alle Träumer und Beatbesessenen, alle Dunkelromantiker und Phantasikfans zu Hilfe: Unterstützt das in jedem Sinne wunderbare Projekt im Crowdfunding bei Startnext! Neben attraktiven Dankeschöns von Fanartikeln über signierte Alben bis zu exklusiven Workshops mit den Musikern winkt vor allem die Möglichkeit, außergewöhnliche Künstler zu entdecken und ihnen den Weg zu ebnen. Für Interessierte bietet Klingen aus blankem Stahl einen Einblick in die musikalische Zauberwelt der Band – und natürlich der Aufruf zum Crowdfunding selbst:

Zum Crowdfunding für Seeker, Seeker geht es hier: https://www.startnext.com/liliath

“Seeker Seeker” lässt hinter den Augenschein blicken, in die tiefen Träume, Zeiten und Räume zwischen der inneren und der äußeren Wirklichkeit.  Willkommen in der Zirkusvorstellung der menschlichen Seele: Die auch autobiographisch angehauchte Traumreise führt durch die bunte Manege des Lebens, mit jedem Song des Albums geht sich der Weg wie von selbst immer tiefer hinein in den Irrgarten des Weltentheaters. Vorbei an wilden Raubtieren, Akrobaten, würdigen Direktoren im Frack – und immer begleitet vom geheimnisvollen Lächeln des weinenden Clowns. Mal düster und majestätisch, mal traumversonnen und glockenhell wie ein Feenlachen, mal getrieben und beatlastig wird der Kampf mit der Welt wird immer mehr zu einem ewig zirkulierenden Tanz – wo ist die Quelle, der Sinn, die Wahrheit? Das Ende – bleibt, wie im Leben, offen…

„Klingen aus blankem Stahl“ – das neue Musikvideo von Liliath!

Das bunt glänzende Schimmern von Seifenblasen im goldenen Sonnenschein, das am schönsten funkelt, kurz bevor sie zerplatzen … Mit Liliath bekommt diese wohlig-warme Spielerei der permanenten Existenzangst eine musikalische Form! Im Zauberbann von Musik und Bühnenshow verschwimmt die Welt – ist man noch vor, oder ist man schon in der Seifenblase? Sieht man sich von innen oder von außen? In ständig neuen Perspektiven will das Spiel um das Erschaffen an sich, gepaart mit permanenten Tabubrechungen und überraschenden Grenzentdeckungen, die Bühnen dieser Welt erobern – als Tor in eine andere Welt.

Liliath – „Klingen aus blankem Stahl“

Von viktorianischen Kostümen über postmoderne Videoprojektionen, von Filmmusik über Steampunk, von Gothic, Soul und einem anarchischen Hauch von Hyper-Jazz zu klassischer Geige und diversen Avantgarde-Einschlägen – Liliath begnügt sich nicht mit nur einer verbotenen Frucht, sondern erntet den ganzen paradiesischen Baum ab. Das Ergebnis ist, wie einst ein gewisser Apfel, unwiderstehlich …

Mit „Klingen aus blankem Stahl“ legen Liliath jetzt ein Musikvideo vor, das die Schärfe des Lebens musikalisch umsetzt: Mit schnellen Schnitten verändert sich die Welt, und was gerade noch fester Boden unter den Füßen war, wird zur trügerischen Spiegelung in einer vorbeisausenden Klinge. Im bezaubernden Verwirrspiel zwischen Klang und Klinge löst sich die Welt auf – und setzt sich wieder neu zusammen, mal von Schnittwunden vernarbt und mal durch Befreiungsschläge erlöst von alter Last und bereit zu neuem Grün. Kalt und unbarmherzig wird man von Klingen geschnitten, mit Entschlusskraft und Wagemut schneidet man selbst sein Leben in Form – mit glockenheller Stimme entführt Sängerin Miriam Arens als das Mädchen mit den Scherenhänden die Hörenden in die Träume der Seele …

Links:

Liliath auf Facebook: https://www.facebook.com/liliathofficial/

Liliath auf Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCNFEFwSs24N5Fa6iXU7w2pw

Liliath auf Instagram: https://www.instagram.com/liliath_munich/