Schlagwort: panem et circenses

Konzertabend auf der Mystica Hamelon – mit den Cobblestones und Harpyie am 01. März

Seit 11 Jahren ist die Mystica Hamelon eine Institution in der Rattenfängerstadt – und diesmal nach längerer Pause wieder mit im Programm: der Konzertabend am Freitag, den 01. März! In der Sumpfblume präsentieren sich zu diesem Anlass zwei Bands der Folkszene. Den Anfang machen Harpyie, die hier zugleich ihren Geburtstag feiern – haben sie sich doch vor acht Jahren im Rahmen der Mystica Hamelon gegründet. Seither stehen die fünf mit ihrer härteren, immer wieder auch ins Metal-Genre greifenden Spielart des Folk auf der Bühne und führen in ihren durchweg deutschsprachigen Texten mit markanten Themen aus Geschichte und Mythologie.

Im Anschluss spielen die Cobblestones ganz im klassischen Stil der „grünen Insel“ auf – handgemachter Irish & Scottish Folk mit Charme und Witz!
Die Cobblestones reißen ihr Publikum mit auf eine laute Reise in‘s Herz Irlands. Mal derb und krachend, mal verträumt und wehmütig begeistert die Band seit 2003 Deutschland, die Schweiz, Österreich, Holland, Irland, Portugal und viele Länder mehr Aus langjährigen Freundschaften gründete sich eine unvergleichliche Party-Formation, die weder Auge noch Kehle trocken lässt und immer ihr einzig wahres Ziel erreicht: Ein gigantischer, durchtanzter Abend und ein breites Lächeln am Morgen danach.

Der Konzertabend bildet am Freitag, den 01. März, den fulminanten Auftakt zu drei Tagen Mystica Hamelon – buntes mittelalterliches Markttreiben, mystische Fabelwesen aus Sage und Märchen und musikalische Klänge aus alten Zeiten auf verschiedenen Spielorten erwarten wie jedes Jahr die Besucher für ein langes Wochenende in Hameln – diesmal vom 01. bis zum 03. März.

Die Wacken Winter Nights III kommen

Das Wacken Open Air hat schon seit einiger Zeit einen kleinen Bruder bekommen – und bald wird er 3 Jahre alt: die Wacken Winter Nights stehen wieder an! Schon zum dritten Mal findet, veranstaltet vom Panem et Circenses Eventmanagement, auf dem – man darf doch wohl sagen: – Heiligem Boden von Wacken auch im Winter ein spannendes Festival statt, dass sich gleich zur Premiere 2017 den European Festival Award als bester Newcomer sichern konnte.

Auch diesmal erwarten den Besucher wieder zahlreiche Highlights; man wird uns verzeihen, wenn wir eines besonders herausgreifen: Holly Loose, bekannt als Sänger der LETZTEN INSTANZ, präsentiert die Songs seines Soloalbums Melancholia. Das düstere Album selbst gibt sich minimalistisch und konzentriert sich auf Hollys rauchigen Bass, in der Wacken Church (Sa, 23. Februar, 16 Uhr) darf es aber etwas größer sein: mit fünfköpfiger Besetzung – unter anderem: Silke Meyer, ehemals Frau Schmitt bei Subway to Sally – wird Melancholia als grandioses und ausgereiftes Akustik-Set präsentiert. Nachdem Holly bereits 2017 mit seiner musikalischen Lesung von Edgar Allan Poe die WWN bereicherte und 2018 mit der LETZTEN INSTANZ dort spielte, setzt sich hier also auch eine Tradition fort – das Publikum darf gespannt sein!

Viele weitere Highlights verspricht das Line Up-Plakat der WWN: