Artists

Laetitium Artist 2024

Aeronautica – Steampunk Metal

Die Melodien von Aeronautica entführen in epische Geschichten, während ihre lyrischen Elemente harmonisch mit der Musik verschmelzen. Inspiriert von den Aeronauten des Steampunks, vermischen sie viktorianische Fantasien mit modernem Gothic und Metal zu einem einzigartig atmosphärischen Klang.

Bella Donna – Modern Dark Wave

Bella Donna webt ein vielschichtiges Klanggewand aus Darkwave, Klassik und Folk, während ihre cineastischen Songs eine Sinfonie aus düsteren Klängen und romantischen Momenten erschaffen. Mit der charakteristischen Stimme verschiedener Sängerinnen, dem unverkennbaren Gitarrenspiel von Jochen Schoberth und einer breiten Palette von Synthesizer-Sounds fesselt die Band sowohl auf Festivals als auch in Theatern mit ihrem einzigartigen Sound.

Brisinga – Female Pagan Folk

Brisinga, eine Pagan-Folk-Band, vereint Folktraditionen aus aller Welt mit modernen Nuancen wie Minimal Music und Pop, während sie in ihren Liedern die nordeuropäische Mythologie und Kultur erkunden. Mit einem reichen Instrumentarium entführen sie das Publikum in eine Welt aus archaischen Klängen und feinen Folkgesängen, wobei die Texte oft in Landessprachen gesungen werden.

Calling Charisma – Moderner Rock

Die Münchner Rock-Band Calling Charisma erobert mit ihrem kraftvollen Sound die Bühnen und Herzen der Musikszene, eine einzigartige Fusion aus Tradition und Mut, die das Publikum in eine mitreißende Reise voller Euphorie und Tiefgang entführt.

Feline and Strange – Dark Cabaret

Feline & Strange verwandeln Oper, Post-Punk und Dark Wave in ein anarchisch-theatralisches Gesamtkunstwerk, das sich mit jeder Inkarnation, jedem Album und jedem Ächzen der Weltgeschichte neu erfindet. Mit atemloser Energie präsentieren sie eine Show aus Dark Cabaret, Post-Punk, Oper und Elektronik, unterstützt von akrobatischen Wechseln von Szenerie und Stimmung, minimalistischen Mitteln und hochvirtuosen MusikerInnen, die über Bühne, Bildschirm und Publikum fegen.

Feuerdorn – Acoustic Mittelalter Folkrock

Feuerdorn entfesselt mit treibenden Sackpfeifen und brachialen Trommeln die alten mittelalterlichen Klänge, führt sie in die Gegenwart und begeistert auf Mittelaltermärkten sowie in den Straßen der Städte. Mit instrumentalen Stücken und klangvollen Balladen entführen sie ihr Publikum in eine andere Zeit zum Träumen.

Ganaim – Celtic Folk

Ganaim entführen mit traditionellem Celtic Folk zu einer musikalischen Zeitreise durch die verschiedensten Regionen Europas und vereinen virtuosen und technisch ausgefeilten Folk mit ausgelassener Feierstimmung, indem sie eine Brücke zwischen den echten Puristen des Irish Folks und der Party-Crowd schlagen.

Gossenpoeten – Gute Laune Folk

Die freundlichen Trinkbegleiter aus Franken erobern seit über fünf Jahren die Bühnen der deutschen Clubs und Festivals mit ihrem mitreißenden Folk. Mit ihrem dritten Album „Weltenbummler“ ab dem 6. Oktober 2023 präsentieren sie eine vielseitige Platte, die von ernsthaften Themen bis zu mitreißenden Partysongs reicht.

Jäst – Rock

Bassist Steven Wussow (ORDEN OGAN, Ex-XANDRIA) überrascht im Sommer 2023 seinen Bandkollegen Axel Ritt (Ex-GRAVE DIGGER) mit einer ungewöhnlichen Whatsapp Nachricht, um eine Band ins Leben zu rufen, die die Trademarks großer Melodien der 80er Jahre mit einem modernen Touch vereint. Die Gründung der Band JÄST (gespr. „Djässt“) mit Mitgliedern wie Sängerin Jessica Conte und Schlagzeuger Tim Breideband zielt darauf ab, den Rock zurück ins Radio zu bringen und das Publikum mit eingängigen Songs und Entertainment zu begeistern.

Irdorath – Baltic Folk

Irdorath erschaffen eine mystische Klangwelt, in der Dudelsäcke auf Drums und seltene Instrumente wie das Didgeridoo treffen, und vereinen Einflüsse aus verschiedenen Regionen und Zeitzonen. Ihr Musikvideo „As Bas“ auf dem Album „Dreamcatcher“ erreichte bereits fast 300.000 Likes auf YouTube, während ihre mitreißende Lebendigkeit und Spielfreude bei Shows in ganz Europa, darunter auf renommierten Festivals wie dem Wacken Open Air, beeindruckten.

Kapeiken – Larp’n’Roll

Seit 2012 verwebt Kapeiken fantastische Liverollenspiel-Themen mit einem breiten musikalischen Spektrum, während ihr Rokokostil, gekennzeichnet durch opulentes Bühnenoutfit und kokette Performance, ihr unverkennbares Markenzeichen bleibt. Sie begeistern auf Bühnen jeder Größe sowie als vielseitiger Walking Act und bieten die Möglichkeit, ihr selbstgeschriebenes Musical zu erleben.

Liliath – Surrealistic Musical Cabaret

Frontfrau Miriam Arens und Filmmusiker Niki Kampa verschmelzen in diesem Projekt Pop- und Rockmusik zu einem einzigartigen „Score-Pop“, während Liliath mit einem Mix aus viktorianischen Kostümen, postmodernen Videoprojektionen und vielfältigen musikalischen Einflüssen den Zuschauer auf eine faszinierende Reise in eine andere Welt entführen. Das Debutalbum „Seeker, Seeker“ bietet eine autobiographisch geprägte Traumreise durch die Manege des Lebens.

Lucina Soteira – Psychedelic Ritual

LUCINA SOTEIRA markiert das erste echte Solo-Projekt der Berliner Künstlerin und Musikerin Luci van Org, mit dunklen, geheimnisvollen und hypnotischen Songs, die von ihrer markanten und energiegeladenen drei Oktaven-Stimme getragen werden und von antiken Mysterien umweht sind. Als „A Psychedelic Ritual“ beschreibt Luci selbst ihre Musik, die auf ihrem Debütalbum „Tempel“ zu hören ist, das ohne einen einzigen programmierten Ton auskommt und vollständig live eingespielt wurde.

Mandragora – Epic Folk-Metal

Harte Gitarrenriffs gepaart mit orchestralen Klängen und Folklore bilden das Geheimrezept der Epic-Folk-Metal Band MANDRAGORA THURINGIA aus Thüringen, deren abwechslungsreiche Songs von brachialen Metallparts bis zu tanzbaren Dudelsack- und Akkordeonklängen reichen. Das kommende Album „Rex Silvarum“, produziert von Dom R. Crey, verstärkt den Fokus auf epischen Folkmetal mit Dudelsack und bietet einen abwechslungsreichen Hörgenuss aus eingängigen Melodien und fett orchestrierten Arrangements.

Nathanael – Post Mittelalter / Victorian Metal

Nathanael sind dem Wahnsinn verfallen und erzählen in ihren Liedern von verschobenen Realitäten, innerer Zerrissenheit und der Macht der Literatur, während sie einen Genremix aus Metal, Folk und einer Prise Punk präsentieren. Ihr charismatischer Auftritt auf der Bühne, gepaart mit gestohlenen Küssen und silberzüngigen Provokationen, macht jeden Auftritt einzigartig, aufregend und unvergesslich.

Shireen – Witchrock

Witchrock, ein neues Genre, das Folk, Rock und Pop mit elektronischen Tönen vereint, bildet den perfekten Rahmen für Annike Shireens fesselnde Stimme, die SHIREEN einen festen Platz in der alternativen Musikszene sichert, mit über 50.000 Abonnenten auf Youtube und Videos, die bis zu 5 Millionen Views erreichen. Die Band tourte bereits durch Festivals in Deutschland und den Niederlanden, darunter das Wave-Gothic-Treffen und das Castlefest, nach der Veröffentlichung ihres Albums „Matriarch“ im Jahr 2017.

Subterranean Masquerade – Progressive Oriental Psychodelic Metal

Subterranean Masquerade bietet vielseitigen Metal aus Israel, der Progressive Metal, Jazz, psychedelischen Rock und Avantgarde-Metal mit Death-Metal-Vocals vereint. Ihr Album „Suspended Animation Dreams“ von 2005 wurde vom Prog-Sphere-Magazin in die Top 50 der Progressive-Metal-Alben der 2000er Jahre gewählt. Die Band trat bereits als Headliner auf dem Metal Fest in Tel Aviv auf und tourte mehrmals durch Europa, einschließlich Auftritten als Vorband für Bands wie Deep Purple und Disturbed im Jahr 2023.

Tales of Nebelheym – Steam Folk

Die Stuttgarter Band Tales Of Nebelheym vereint Steampunk-Ästhetik mit zeitloser Folkmusik und prägt damit den Begriff Steam-Folk. Ihre Instrumentierung mit Geige, Akkordeon und Akustikgitarren sowie englische Texte, die Geschichten aus ihrer Welt „Nebelheym“ erzählen, finden immer größeren Anklang, besonders in der Mittelalterszene, wo sie bereits als Support von Bands wie Coppelius und Krayenzeit auftraten und auf Festivals wie dem Steamrose Festival und der Comic Con GER überzeugten.

The Trouble Notes – Indie World Fusion

The Trouble Notes verbinden Elemente aus World Folk, moderner Klassik und Tribal Dance Music und erzählen spannende Geschichten aus ihrem 10-jährigen Vagabundendasein. Mit einer internationalen Besetzung bringen sie kulturelle Vielfalt in ihre Musik und haben als Headliner Europa und Nordamerika bereist, wobei sie auf einigen der größten europäischen Festivals auftraten und das Publikum mit ihrer Energie und dem Bruch musikalischer Traditionen begeisterten.

Tibetréa – Fantasy Folk

Eine brodelnde Mischung aus treibenden Beats, groovigen Basslinien und funkigen Trompetensoli, angetrieben von mittelalterlichen Melodien und einer gehörigen Portion Pagan-Folk-Feeling, prägt die Musik von Tibetréa. Mit bereits 5 Studioalben, die in 20 verschiedenen Sprachen gesungen werden, haben sie seit 2007 über 280 Konzerte europaweit gespielt, darunter auf renommierten Festivals wie dem Festival-Mediaval, dem Wave Gotik Treffen und der Elf Fantasy Fair.

Tir Nan Og – Irish Celtic Folk Rock

Mit Einflüssen aus Rock, Reggae und Akustikpunk kreieren Tir Nan Og ihren ganz eigenen kreativen Irish Folk Rock. Die ewig Junggebliebenen aus Bayern haben im Lauf der letzten Jahre einen ganz eigenen Sound entwickelt, der mal zum Mitsingen und Tanzen einlädt, mal rockig und düster daherkommt und mal zum Nachdenken anregt.

Vera Lux – Female Fronted Folk Metal

Mit einem geschickten Mix aus harten, metallischen Klängen und eingängigen Folkmelodien, gestützt von Drehleiher, Geige, Bouzouki und Dudelsack, kämpfen Vera Lux mit sowohl gesellschaftskritischen als auch lebensbejahenden Texten gegen die große zwischenmenschliche Eiszeit an. Nach ihrer ersten Single „König aller Lügen“ (2019) veröffentlichten sie im Frühjahr 2020 ihr erstes Studioalbum „Aus dem Nichts“ und bereiten sich nun auf die Veröffentlichung ihres zweiten Albums im Herbst 2023 vor.

Waldkauz – New Wave Pagan Folk

Auf historischen und modernen Instrumenten kombiniert die Band ihre eigenen, zeitgemäßen Kompositionen mit Einflüssen des europäischen Folk und singt Lieder über uralte Magie, die Kraft der Natur und den Tanz von Leben und Tod. Mit ihrem New Wave Pagan Folk haben sie bereits ihr drittes Album „Labyrinth“ im September 2021 veröffentlicht und können insgesamt über 10.000 verkaufte CDs sowie über 23.000 monatliche Hörer auf Spotify verzeichnen.

Wooden Veins – Gothic Doom Metal

Der Sound von Wooden Veins wurzelt im klassischen, melodischen Doom Metal, mit Progressivität und Gothiceinflüssen, die die mehrheitlich in Europa lebenden chilenischen Musiker antreiben und sogar weiter vorantreiben, hin zu mehr Heaviness und in extremere Gefilde, wo man sogar den Einfluss ihrer lateinamerikanischen Wurzeln spüren kann. Ihr Debütalbum „In Finitude“ erhielt international exzellente Rezensionen und wurde in Chile mit dem wichtigsten Musikpreis (Premios Pulsar Chile) zum besten Album 2021 gekürt.

Xaon – Symphonic Death Metal

XAON – Ein aussagekräftiger Name, geboren inmitten der französischen Alpen, der die Extreme treibt und unaufhörlich die große Traurigkeit erforscht, während er die Feinheit und Vehemenz eines weltfremden Orchesters nebeneinander stellt. Mit ihrem dritten Album „The Lethean“ haben sie die grandiose Aggressivität auf eine völlig neue Ebene gehoben und eine kataklysmische Atmosphäre geschaffen, die einen neuen majestätischen Höhepunkt markiert.

Katalog auf Anfrage: info(a)laetitium.de

Share: