Baltic Folk

Nicht verfügbar bis mindestens 2023
#freeirdorath

Irdorath erschaffen eine fantastische und mystische Klangwelt, in der Dudelsäcke auf Drums und seltene Instrumente wie beispielsweise ein Didgeridoo treffen, womit man auch die Einflüsse aus verschiedenen Regionen von der Mongolei und Russland über den Balkan bis nach Europa sowie aus verschiedenen Zeitzonen hört.
Das professionell produzierte Musikvideo „As Bas“ auf dem Album „Dreamcatcher“ konnte bereits fast 300.000 Likes auf Youtube erzielen. Ihre Lebendigkeit und Spielfreude konnten sie bereits bei Shows in ganz Europa, u.a. auf dem Wild Mint (RU), dem Wacken Open Air (DE), dem Festival Mediaval in Selb (DE), dem Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (DE) oder dem Hörnerfest (DE) unter Beweis stellen.

Am 2. August 2021 wurden die Mitglieder der Band wegen „Anstachelung von Demonstranten zu unrechtmäßigem Verhalten gegenüber der Polizei“ verhaftet. Die Mitglieder der Band waren Mitte August 2020 in Minsk bei Demonstrationen gegen den belarussischen Diktator Alexander Lukaschenka mitgelaufen und hatten dort unter anderem mit Dudelsäcken den berühmten Protestsong „Peremen!“ der russischen Band Kino gespielt. Zunächst wurden zehn Tagen Untersuchungshaft verhängt, die Haft wurde dann bis zum Beginn der Verhandlung verlängert. Im August 2021 wurde gegen die Musiker Anklage erhoben und im Dezember 2021 die ersten Urteile gesprochen. Das Strafmaß belief sich auf eine Haftstrafe von zwei Jahren, die aktuell noch andauert. 

#freeirdorath 

Unterstützung: https://www.lphr.org/belarus-gefangene-patenschaften-prisoners-godparenthood/

Spendenkonto Deutschland:
Empfänger: Libereco
Bank: Ethikbank
IBAN: DE96 8309 4495 0003 3203 32
BIC: GENO DE F1 ETK
Betreff: Irdorath

Merch: https://www.merch-piratin-shop.de/c/merch-partner/freeirdorath
Der gesamte Gewinn wird direkt an die Musiker der Band, ihre Crewmitglieder sowie die Familien (ob inhaftiert oder auf der Flucht) weitergeleitet. Hier arbeiten wir sowohl mit dem Council for Culture, sowie mit Libereco zusammen.

Zurück zur Übersicht: Artists